Eine hohe Qualität der Schulverwaltungssoftware ist nicht nur unbedingte Voraussetzung für eine korrekte Besoldung der Lehrkräfte, sondern beeinflusst ebenfalls sowohl die Motivation der unmittelbaren AnwenderInnen, als auch in letzter Konsequenz die der Lehrkräfte. In diesem Sinne haben wir uns folgendes zentrales Ziel gesetzt:

 

Erreichen einer allgemeinen Zufriedenheit in Bezug auf die im Einsatz befindliche Schulverwaltungssoftware.

 

Das heißt:

  • rasche und exakte Umsetzung von legistischen Maßnahmen im Bereich des Schul- und Besoldungsrechts (Bundeslehrer)
  • Unterstützung der Schulen, der Landesschulräte, des Stadtschulrates für Wien durch effektives Service und Hotline-Betreuung
  • ständige Weiterentwicklung der Unterrichtsverwaltungssoftware
  • Übermitllung der Interessen der AnwenderInnen an die am Gestaltungsprozeß von legistischen Maßnahmen beteiligten Personen

Um dies zu erreichen setzen wir unsere Stärken ein:

  • kompetente und verlässliche MitarbeiterInnen
  • Know-how und langjährige Erfahrung
  • teamorientierte Arbeitsweise und Mut zur Veränderung

Akzeptable Lösungen bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der Unterrichts-verwaltungssoftware können nicht ohne Einbindung der Betroffenen und der Programmentwickler entstehen. Deshalb halten wir ständigen Kontakt mit AdministratorInnen (insbes. Alpha-Testern) und den Landesschulräten/Stadtschulrat auf der einen Seite und den Softwarefirmen auf der anderen Seite.

Wir sind offen für jede Art der Kritik, für Wünsche, Beschwerden, Anregungen und bieten bei Anfragen unsere Dienste schnell und unbürokratisch an.
.

Unser Arbeitsstil ist die Teamarbeit. Dabei ist für den endgültigen Erfolg die Leistung jedes einzelnen Mitarbeiters und jeder einzelnen Mitarbeiterin entscheidend.

 

© www.upis.at 2020